print@web von Sigel: Etikettenvorlage speichern

etikett-mit-sigel

Im vorhergehenden Video-Beitrag habe ich gezeigt, wie man ein Etikett nach seinen eigenen Vorstellungen gestalten kann. In diesem Video zeige ich, wie Sie diese Etikett-Vorlage speichern und später wieder aufrufen können.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

print@web von Sigel: Etikett gestalten

etikett-mit-sigel

Mit der Online-Anwendung von Sigel „print@Web“ können Etiketten gestaltet werden. Dafür benötigt man natürlich wieder die Produktnummer, die z.B. auf dem Karton der Etiketten steht.

Dann kann es auch schon losgehen. Man kann Text einfügen (die Auswahl an Schriftarten ist allerdings auf 4 begrenzt), mit Rechtecken, Kreisen und Strichen selbst ein Muster gestalten oder auch Cliparts und eigene Fotos einfügen. Die Auswahl der Cliparts halte ich allerdings nicht fürs Büro geeignet, sondern eher für den privaten Bereich.

Sie können auch Seriendruckelemente einfügen.

In dem folgenden Video führe ich Ihnen vor, wie ich ein Etikett gestalte.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit Wordvorlagen von Sigel Etiketten bedrucken

sigel-wordvorlagen

Ich habe ja bereits Online-Möglichkeiten für den Etikettendruck von verschiedenen anderen Herstellern vorgestellt. Heute geht es um Sigel. Im Menüpunkt „Software & Downloads“ werden Wordvorlagen zum Bedrucken von Sigel-Etiketten zur Verfügung gestellt.

Zum Service hier klicken: Wordvorlagen

Die Vorlage funktioniert wie erwartet. Mehr dazu in diesem Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Im Video gebe ich den Hinweis, dass man die Vorlagen nicht unbedingt benötigt, sondern das Raster auch in Word erstellen kann. Wie das geht erkläre ich in diesem älteren Beitrag: Adressetiketten mit Word drucken

Es gibt aber auch von Sigel eine Online-Anwendung für die Gestaltung von Etiketten. Diese stelle ich in den nächsten Blog-Artikeln vor.

Kaizen 2 go: Optimierung im Bürokontext

Ich habe mich mit Götz Müller von GeeMco unterhalten.

Es ging dabei um

  • Verschwendungen im Bürokontext und die Gründe dafür
  • Auswege aus diesem Dilemma
  • Die Rolle der Führungskräfte

Zum Interview als Audio hier klicken: Kaizen 2 go

Adventskalender – jeden Tag einen Tipp für mehr Effizienz im Büro

adventskalender-2016

Das hat es so bei mir noch nicht gegeben!

Dieses Jahr schenke ich Ihnen einen Adventskalender.

Hinter jedem Türchen verbirgt sich ein Tipp, mit dem Sie sich und Ihren Arbeitsplatz besser organisieren können. Diese Tipps sind praxisnah und sofort umsetzbar.

Deine Chance

Vielleicht lesen Sie schon seit einiger Zeit meine Blog-Artikel oder sehen sich meine Videos auf dem YouTube-Kanal an.

Wie viel haben Sie davon bereits umgesetzt?

Ist Ihr Schreibtisch aufgeräumt? Der Mail-Posteingang leer?

Haben Sie Ihre aktuellen Aufgaben im Blick und geplant?

Fühlen Sie sich dabei ertappt, dass Sie sich schon oft vorgenommen haben, meine Tipps umzusetzen, aber es dann doch immer wieder vor sich her geschoben haben?

Dann ist dieser Adventskalender genau richtig für Sie!

Nehmen Sie ihn als Anlass und Motivationshilfe, jeden Tag ein bisschen besser zu werden.

Ich zeige Ihnen, wie Sie in wenigen Schritten

  • Mehr Ordnung
  • Mehr Zeit
  • Mehr Zufriedenheit

erreichen.

Außerdem schenke ich Ihnen am 06. und 24. jeweils einen Gutschein, mit dem Sie beim Kauf zwei meiner digitalen Produkte Geld sparen.

Melden Sie sich bitte hier mit Ihrer Mail-Adresse an. Dann erhalten Sie von mir kostenlos vom 01. bis zum 24.12.2016 jeden Tag einen Organisationstipp per Mail direkt in Ihr Postfach.

Da heute der 1. Dezember ist, kann man sich nicht mehr für den diesjährigen Adventskalender anmelden. Aber ich werde sicherlich nächstes Jahr wieder einen einrichten.

Etiketten drucken mit Elba Print

elbaprint

In den beiden vorhergehenden Beiträgen habe ich bereits erklärt, wie man mit der kostenlosen Online-Anwendung Elba Print (Link) Etiketten gestalten und speichern kann.

Nun kommen wir zum letzten Schritt: das Drucken.

Es wird ein PDF-Dokument generiert, dass man dann abspeichern und ausdrucken kann.

Leider habe ich keine Möglichkeit, nur ein bestimmtes Etikett zu drucken. Es wird immer das oben links gedruckt. Das ist mein Kritikpunkt, da ich in vielen Fällen auf meinem Etikett-Bogen bereits andere Etiketten gedruckt und verwendet habe und dann nur ein oder zwei bestimmte drucken möchte. Nur in seltenen Fällen möchte ich gleich mehrere Etiketten, also den gesamten Bogen auf einmal drucken.

Ansonsten ist die Anwendung intuitiv zu benutzen. Wesentliche Vorteile im Vergleich zu Microsoft-Word bietet sie mir allerdings nicht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Etikettenvorlagen speichern bei Elba Print

elbaprint

Im vorhergehenden Video habe ich kurz erklärt, wie man eine Designvorlage von Elba in deren kostenlosen Online-Anwendung Elba Print verwendet und an die eigenen Vorstellung anpassen kann.

Im nächsten Schritt möchte ich nun diese Etikettenvorlage speichern.

Leider kann ich die Vorlage nur bei Elba ablegen, also in deren Speicherort. Dafür muss ich mich bei Elba anmelden. Dies ist für eine Privatperson o.k., aber im Büro möchte ich dies nicht tun. Im Unternehmensumfeld ist es immer besser, solche Vorlagen auf dem eigenen Server zu speichern. Schließlich könnten Sie ja z.B. Ihr Firmenlogo verwenden und da möchte man den Speicherort als Unternehmen selbst unter Kontrolle haben.

Ich finde es sehr schade, dass mir Elba nicht die Möglichkeit gibt, eine Vorlage auf meinem eigenen Computer bzw. Laufwerk abzuspeichern.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Etiketten gestalten mit Elba Print

elbaprint

Heute möchte ich Ihnen die Benutzung der kostenlosen Online-Anwendung von Elba vorstellen, mit der Sie Etiketten gestalten können. Zur Anwendung auf diesen Link klicken: http://www.elbaprint.com/

Es gibt einige Gestaltungsvorlagen. Wie Sie diese nutzen und Texte etc. ändern können, stelle ich Ihnen in diesem Video vor:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lean-Six-Sigma-Online-Kongress

webinar-effizient-im-buero

Effizient im Büro

Die Methoden aus dem Lean-Management und des Toyota-Produktionssystems wurden in den letzten Jahren in vielen Unternehmen in der Produktion eingeführt. Die Fachliteratur dazu füllt inzwischen Regale und es gibt zahlreiche Schulungen und Arbeitshilfe zu diesem Thema. Die Erfolge sind entsprechend spürbar und es hat ein Kulturwandel in den Werkhallen stattgefunden.
Aber wie sieht es im Verwaltungsbereich aus?

Statt Kaizen im Büro, Kan-Ban für das Büromaterial und eine ständige Verbesserung der Prozesse findet man hier Papierstapel auf den Schreibtischen und Sideboards, überquellende E-Mail-Posteingänge und wenig effiziente Vorgehensweisen.
Wie kommt es dazu? Meiner Erfahrung nach gibt es mehrere Gründe: Unordnung wird eher akzeptiert, Prozesse sind nicht so einfach zu standardisieren, Prozesskostenberechnungen sind sehr komplex und es wird sich zu selten Zeit genommen, die eigene Arbeitsweise zu überdenken, weil das Tagesgeschäft vor geht.
Warum wird die Unordnung eher akzeptiert?

Es gibt eine einfache Erklärung dafür: wer viel Papier auf dem Schreibtisch liegen hat, der hat viel zu tun. – So denken viele Mitarbeiter und Führungskräfte in den Büros. Wer dagegen einen leeren (aufgeräumten) Schreibtisch hat, der ist im Urlaub oder hat nichts zu tun. Das ist schlecht. Es muss also ein Umdenken in den Köpfen passieren, damit die 5S-Methode auch im Büro greifen kann.
Außerdem ist meine Erfahrung, dass sich viele Mitarbeiter von der täglichen E-Mail-Flut erschlagen fühlen und aufgegeben haben, Ordnung im Posteingang zu schaffen. 20.000 Mails werden zum Normalzustand und die Zeit und Energie fehlt, dies aufzuräumen. In meinen Arbeitsplatzcoachings zeige ich den Teilnehmern ganz einfach und sofort umsetzbare Strategien, um mit den E-Mails umzugehen, sodass ein leerer Posteingang Realität wird.
Sind standardisierte Prozesse im Verwaltungsbereich unmöglich?

Ja und Nein. Es gibt eine Vielzahl an Abläufen, die gut standardisiert werden können und teilweise als Workflow im ERP-System abgebildet werden. Aber es gibt auch viele Ausnahmen, Besonderheiten und kreative Prozesse, die sich nicht so leicht standardisieren lassen. Wenn die Kunden eine individuelle Beratung und auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Produkte erhalten sollen, dann kann man nicht so einfach mit Texten nach dem Baukastenprinzip arbeiten.
Und dennoch habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Produktivität im Büro deutlich erhöht werden kann, wenn verstärkt mit Checklisten und Vorlagen gearbeitet wird, Doppelarbeiten eliminiert und Kontrollinstanzen reduziert werden. Hier liegt noch viel Potenzial brach.
Wir haben keine Zeit, um unsere Arbeitsweise zu verbessern. So denken viele Mitarbeiter und Führungskräfte. Durch die ständig steigende Arbeitsverdichtung im Verwaltungsbereich haben viele Menschen das Gefühl, nur noch zu reagieren und Feuer zu löschen. Aber auch hier gibt es viele praxisnahe Methoden, die einfach umgesetzt werden können. So würde es oft schon helfen, die Besprechungswut einzudämmen und die Meetings effizient durchzuführen. Dadurch gewinnen Sie Zeit für die wirklich wichtigen Dinge.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In 4 Schritten durch das Daten-Dickicht

mann schläft auf Schreibtisch

Werden Sie auch täglich von der Informationsflut am Arbeitsplatz förmlich erschlagen?

Viele meiner Trainingsteilnehmer berichten mir, dass sie 50-80 Mails pro Tag erhalten. Bei Führungskräften sind es eher 100-120 Mails am Tag. Insbesondere Führungskräfte werden dabei häufig von ihren Mitarbeitern in Kopie gesetzt. Bei dieser Menge noch schnell erkennen zu können, was wichtig und was unwichtig ist, welche Mail dringend beantwortet werden sollte und welche noch warten kann, dass ist nicht einfach.

Hinzu kommen noch diverse Besprechungen, zu denen Sie Notizen gemacht haben und Aufgaben, die delegiert wurden.

Und nicht zuletzt: Akten in Papierform, Fachzeitschriften, und bei Führungskräften Vorgänge, die geprüft und unterschrieben werden müssen.

 

Wie soll man da noch den Überblick behalten?

Es wird Ihnen nicht erspart bleiben: wer nicht täglich ein bisschen aufräumt, der muss regelmäßig eine große Aufräumaktion starten.

Dabei sollten Sie nach diesen 4 Schritten vorgehen:

  • Eliminieren
  • Delegieren
  • Terminieren
  • Archivieren

Mehr zu diesem Vorgehen erkläre ich in diesem Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden