Die Erkältungszeit beginnt

krank im Bett

Jetzt beginnt wieder die alljährliche Erkältungszeit. Und diese Phase zieht sich vermutlich bis Ostern hin. Ich lag letzte Woche 3 Tage flach und hoffe, dass mich die Grippe nicht so schnell wieder erwischt.

Das Büro ist natürlich eine idealer Ort, um sich anzustecken, da man hier auf viele Menschen trifft. Oft schleppen sich diejenigen noch zur Arbeit, denen es noch nicht ganz so schlecht geht, oder die glauben, sie wären genau in dieser wichtigen Projektphase unersetzbar. Und wenn dann noch eine Klimaanlage hinzu kommt, werden die Bakterien und Viren schnell verteilt.

Was kann man tun, um besser durch die Erkältungszeit zu kommen?

  • Trinken Sie viel Wasser. Das ist wichtig, damit die Nasenschleimhäute nicht austrocknen, denn nur so kann die natürliche Schutz- und Reinigungsfunktion aufrecht erhalten werden.
  • Lüften Sie Ihr Büro regelmäßig. Die trockene Heizungsluft trocknet auch die Schleimhäute aus. Wenn Sie keine Möglichkeit zum Lüften haben, dann sollten Sie in der Mittagspause nach draußen gehen. So tanken Sie auch noch ein paar Sonnenstrahlen.
  • Reinigen Sie Ihre Tastatur. Hier sammeln sich sonst viele Bakterien und die Reinigungskräfte haben oft nicht den Auftrag, die PCs zu reinigen.
  • Essen Sie viel frisches Obst und Gemüse, um ausreichend Vitamin C zu sich zu nehmen. Ich kenne Unternehmen, in denen der Arbeitgeber den Mitarbeitern regelmäßig frisches Obst auf den Schreibtisch stellt.