Feedback zu geben, fällt uns häufig nicht leicht.

Oft wird Feedback auch als reine Kritik falsch verstanden und im Arbeitsalltag wird sowieso viel zu wenig gelobt.

Wenn Sie es besser machen wollen, empfehle ich Ihnen die Start-Stop-Continue-Methode.

Feedback geben ist nicht leicht

Warum fällt es uns immer so schwer, ein konstruktives Feedback zu geben?

Meine Erfahrung ist: es wird sich nicht die Zeit dafür genommen. Dabei im Weg steht auch die Frage „Wann ist der richtige Zeitpunkt?“.

Gut wäre, wenn das Feedback-Gespräch regelmäßig stattfindet. So sammelt sich nicht so viel an und die Rückmeldung erfolgt zeitnah, sodass die andere Person die Punkte besser verstehen kann.

Häufig konzentrieren wir uns aber auch auf die negativen Punkte. Es wird im Arbeitsalltag viel zu wenig gelobt. Und viele Mitarbeiter fragen sich „Darf ich meinen Chef loben?“.

Dies sind alles Grenzen in unseren Köpfen.

Die Start-Stop-Continue-Methode

Diese Methode besteht aus 3 Punkten:

Es gibt einige Spielregeln für dieses Feedback-Gespräch zu beachten:

  • 1:1-Gespräch
  • Zeit im Kalender einplanen
  • Ca. 15 min.
  • Alle 2 Wochen / wenn man schon länger zusammenarbeitet evtl. nur 1x pro Monat
  • Zu allen 3 Überschriften müssen beide mind. 1 Punkt nennen
  • Keine Rechtfertigung nach Kritikpunkt

Hinweis: Diese Methode ist auch sehr gut für Projektteams geeignet. Die Zusammenarbeit lässt sich verbessern und störende Punkte können gemeinsam abgestellt werden.

Tipp: Legen Sie sich in Ihrem digitalen Notizbuch OneNote eine Seite dafür an, wo Sie zu den 3 Überschriften Notizen machen als Vorbereitung auf das Feedback-Gespräch.

Was bringt es?

Wertschätzung.

Allein die Tatsache, dass sich die Führungskraft alle 2 Wochen 15 min. Zeit für jeden Mitarbeiter nimmt und sich auch lobend äußert, wird von beiden Seiten positiv aufgenommen.

Sie sind Führungskraft und denken jetzt, dass Sie nicht die Zeit haben, um mit jedem Mitarbeiter zu sprechen? Da liegen Sie falsch. Führung bedeutet, sich genau dafür Zeit zu nehmen!

Außerdem bietet die Methode die Möglichkeit zur Weiterentwicklung – jedes einzelnen Mitarbeiters, aber auch des Teams.

Diese Methode stelle ich auch im Video vor:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.