Monster des Alltags – Der Stress

Ich stelle Ihnen ein weiteres „Monster des Alltags“ von Christian Moser vor: Der STRESS

Der STRESS

Es ist das einzige Monster von Christian Moser, dass in Großbuchstaben geschrieben wurde.

Stress zu haben bzw. gestresst zu sein hat zwei Seiten. Einerseits tut uns Stress nicht gut. Auf dem Bild schaut das Monster zwar cool, aber es hat eine Zigarette und ein Glas mit Alkohol in den Händen. Zwei Mittel, die häufig genutzt werden, um sich von dem Stress zu erholen, die aber sehr ungesund sind.

Andererseits wird damit auch etwas positives verbunden. Ein Glas Wein am Abend steht auch für Gemütlichkeit und Genießen. Wer gestresst ist, hat viel zu tun und ist wichtig in der Firma.

Wer gar keinen Stress hat und ganz entspannt ist, da denken wir eher, dass diese Person auch nichts leistet oder nichts zu tun hat.

Und dann gibt es auch noch den positiven Stress, der uns antreibt und uns gut tun kann für einen gewissen Zeitraum.

Daher denke ich, dass der Autor Recht hat mit der Einschätzung, dass der Stress ein Marketing-Genie ist und sich gut verkaufen kann.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Sie sind neugierig geworden und wollen noch mehr Monster des Alltags kennenlernen? Hier können Sie das Buch bestellen:

Ihnen gefallen die Monster so gut, dass Sie sie als Postkarte an Kollegen verteilen möchten oder sich selbst immer mal wieder daran erinnern wollen? Hier können Sie das Postkarten-Set bestellen:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.