Beiträge

So nutzen Sie ScrumGenius für Statusmeldungen im Projekt

Quelle: ScrumGenius

Statusmeldungen im Projekt

Ich habe nach weiteren sinnvollen und zeitsparenden Tools bzw. Apps gesucht, die Sie sowohl in Microsoft Teams, als auch unabhängig davon nutzen können. Dabei bin ich auf ScrumGenius aufmerksam geworden.

Auch in diesem Tool geht es darum den Status im Projekt bzw. Team abzufragen. Also:

Was hast du gestern getan? Was machst du heute? Gibt es Probleme?

Damit Sie diese Fragen nicht jeden Tag per Mail an Ihre Teammitglieder versenden müssen und mühsam den Rücklauf beobachten und selbst auswerten, bietet Ihnen ScrumGenius eine Art Umfragetool. Hier geben Sie einfach Ihre Fragen ein und legen fest, wann welches Team automatisch gefragt werden soll. Danach lehnen Sie sich entspannt zurück und sehen sich im Dashboard die Rückmeldungen an.

Wie das Tool funktioniert zeige ich Ihnen in diesem Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Falls Sie ScrumGenius bereits nutzen, hinterlassen Sie gerne einen Kommentar mit Ihren Erfahrungen.

Wann sind agile Projektmanagement-Methoden geeignet?

Agile Projektmanagement-Methoden

In vielen Unternehmen ist es derzeit sehr angesagt, Projekte nicht mehr klassisch zu managen, sondern agile Methoden zu nutzen. Auch ich habe sie bereits vorgestellt (SCRUM, Design Thinking). Dahinter steckt, dass man das Gefühl hat, dass Projekte heute oft komplex sind und sich die Rahmenbedingungen ständig wandeln.

Aber sollten Sie nun jedes Projekt mit diesen agilen Methoden durchführen? Werden die „alten“ Methoden nicht mehr gebraucht?

Hierzu hat der Professor für Management an der Hertfordshire Business School in Großbritannien, Ralph Douglas Stacey, geforscht und die Stacey-Matrix entwickelt. Sie gibt Ihnen eine Orientierungshilfe beim Beantworten dieser Fragen.

Die Stacey-Matrix

Die Einfache Aussage der Matrix lautet:  Je unklarer die Anforderungen und der zu beschreitende Weg, desto eher eignen sich agile Methoden.

Der Stacey-Matrix zufolge ist eine Management-Entscheidung „einfach“, wenn nicht nur das Ziel und die Anforderungen, sondern auch der Weg dorthin klar ist. Das ist beispielsweise dann der Fall, wenn das Unternehmen schon Routine im Lösen entsprechender Aufgaben hat.

Wenn das Ziel und/oder der Weg unklarer ist, wird es „kompliziert“. In diesem Fall kann man aber die üblichen Projektmanagement-Methoden einsetzen.

Wenn aber sowohl das Ziel, als auch der Weg absolut unklar sind, dann wird die Entscheidungsfindung „komplex“ und es empfiehlt sich das iterative Vorgehen: Probieren, anschauen, reagieren, erneut probieren, anschauen, reagieren.

„Chaotisch“ wird die Entscheidungsfindung, wenn Ziele und auch der Weg völlig nebulös sind.

Die Stacey-Matrix ist ein Instrument, um zu einer ersten Einschätzung eines Projekts zu gelangen und zu einer Entscheidung zu kommen, welches Vorgehen mit hoher Wahrscheinlichkeit zielführend ist. Ist die Entscheidungssituation „einfach“ oder „kompliziert“, kommt man in der Regel mit Standardprozessen und Lean-Ansätzen weiter. Ist sie hingegen „komplex“ oder gar „chaotisch“, sollte man agile Methoden wählen.

Ich erkläre die Matrix in diesem Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden