Beiträge

Mehr Farbe und Design auf dem Schreibtisch mit Werkhaus

Jetzt wird es bunt am Arbeitsplatz! Kräftige Farben, cooles Design, gepaart mit Funktionalität – das sind die Organizer von Werkhaus, die ich Ihnen in diesem Artikel vorstelle.


Ich habe mal etwas Neues gemacht und meine Video-Kamera zum Shoppen mitgenommen. Ich bin ja keine Shopping-Queen, aber die Produkte von Werkhaus wollte ich Ihnen gerne live vorstellen und nicht nur Bilder aus dem Katalog zeigen. Ich habe das Glück, dass es in Hannover nur wenige hundert Meter vom Bahnhof entfernt den Flagship-Store von Werkhaus gibt, in dem wirklich alle Produkte präsentiert werden.

In diesem Video nehme ich Sie auf meinen Rundgang mit:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der besondere Kniff

Kennzeichen der Werkhaus-Artikel ist das Original-Werkhaus-Stecksystem. Damit können Sie schnell und einfach Ihr Produkt zusammenstecken und mit Gummiringen fixieren. Das ist stabil und gleichzeitig ökologisch, da das Verpackungs- und Versandvolumen auf ein Minimum reduziert wird. Außerdem können Sie es bei jedem Umzug auseinander- und wieder zusammenbauen.

Stifteboxen kommen in der Regel recht schlicht daher. Wer etwas über sein Hobby bzw. Leidenschaft ausdrücken möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. Der Klassiker im Sortiment ist der „Bully“ (T1 von VW). Hier finden Stifte, Schere und Notizzettel Platz. Es gibt ihn in verschiedenen Farben und Mustern.

Stifteboxen

Produkte von Amazon.de


Aber auch andere Automarken sind vertreten. Wer lieber ein Fahrrad, Roller, Trecker oder eine Lok haben möchte, der wird auch fündig. Deutlich schlichter sind die Container, von denen es auch Ablageboxen gibt.

Produkte von Amazon.de

Bunter wird es dann wieder bei den Tieren.

Produkte von Amazon.de

Organizer und Ablagekörbe

Für noch mehr Ordnung auf dem Schreibtisch sorgt dann der Organizer. Es gibt ihn in drei Größen: LEO, Big und Mini.

Produkte von Amazon.de


Passend dazu: Ablagekästen, Zeitschriftensammler und Stehsammler.

Produkte von Amazon.de

Regale

Mit der Werkbox können Sie noch weiter gehen und Regale, Rollcontainer und sogar einen Arbeitsplatz einrichten. Es handelt sich dabei um ein modulares System. Erst bauen Sie die Boxen zusammen, dann verbinden Sie diese fest durch entsprechende Schrauben und zum Schluss kommen weitere Elemente, wie Schubladen, Fächer oder Türen hinzu.

Aufbau-Beispiel finden Sie im Werkbox-Labor (klick).

Wo Sie die Produkte kaufen können

Sie können die Produkte bei Amazon (nur eine kleine Auswahl) oder im eigenen Online-Shop (klick) bestellen. Außerdem gibt es in Berlin, Hamburg, Hannover, Lüneburg, Braunschweig und Uelzen Geschäfte, in denen Sie die Produkte kaufen können. Die Adressen finden Sie hier: Shops

Bei mir steht jetzt auch ein Bully

Wie bereits im Video kurz erläutert verbindet mich eine persönliche Geschichte mit dem Bully bzw. Transporter von VW: Mein Vater hat früher jahrelang bei VW Nutzfahrzeuge am Band gearbeitet und die Bodenplatte angeschweißt. Inzwischen übernehmen Roboter diese Aufgabe und er kann seinen Ruhestand genießen.

Auf meinem Schreibtisch benötige ich aktuell keine neue Stiftebox oder Ablagekästen. Aber im Flur wollte ich eine neue Ablagemöglichkeit für Schlüssel, Handy und Portemonnaie schaffen. Also habe ich den roten T1 zusammengebaut und bin nach der 5S-Methode vorgegangen:

Vorher:

Zu wenig Platz; Chaos. Ich suche häufig den Autoschlüssel, der in der Regel unter die Handtasche oder das Portemonnaie rutscht. Das Handy lege ich auch gerne mal auf das Portemonnaie, sodass es ab und zu runter fällt 🙁

Schritt 1+2: Separieren und aussortieren

Alles, was nicht mehr benötigt wird wegwerfen. Alles, was woanders zusortiert werden kann, umschichten. Es bleibt nur das übrig, was benötigt wird.

Schritt 3: Säubern

Ich hatte schon lange nicht mehr diese Ablage ausgewischt. Jetzt war die richtige Gelegenheit dazu.

Schritt 4: Neu anordnen und dies zur Regel machen

Der Kleine ist schwer beladen, aber da er stabil gebaut ist, klappt das gut. Der Autoschlüssel ist schnell im Zugriff und das Handy fällt nicht mehr runter.

Schritt 5: Selbstdisziplin.

Da ich mich jetzt immer freue, wenn ich ins Haus komme und den Bully sehe, fällt es mir leicht, ihn zu nutzen.

 


Sie nutzen bereits die Artikel von Werkhaus? Toll! Dann machen Sie bitte ein Foto davon und schicken es mir mit einem Kommentar per Mail zu. Ich veröffentliche dann gerne dies am Ende dieses Artikels.


Ich habe an 3 meiner Newsletter-Empfänger jeweils eine Stiftebox verlost. Hier sehen Sie nun den aufgebauten Bulli im Einsatz: