Beiträge

Etikett ganz einfach gestalten

Willkommenspaket

Als Produkttester habe ich von Avery Zweckform  ein etwas größeres Adressetikett zugeschickt bekommen.

Auch hier habe ich mich gefragt „Was soll ich damit?“. Ich hatte ehrlich gesagt keine Idee, warum ich ein so großes Adressetikett einsetzen sollte.

Aber da haben mir die Design-Vorschläge geholfen.

Etiketten einmal anders nutzen

Wenn ich diese Etiketten sehe, assoziiere ich damit immer „Adressetikett“. Auf die Idee, diese Etiketten für ganz andere Zwecke zu verwenden war ich bisher nicht gekommen. (manchmal ist man so „blind“…)

Bei den Design-Vorschlägen gab es die Idee, so ein Etikett vorne auf einen Ordnerdeckel zu kleben, um damit den Ordner individuell zu beschriften. Dies kann man für eine Kundenmappe (die individuelle Gestaltung macht bestimmt Eindruck!), Projektmappe oder auch Schulungsunterlagen verwenden. Im Video gestalte ich das Etikett für ein Willkommenspaket. Also einen Ordner, dem man neuen Mitarbeitern am ersten Tag geben kann und wo die wichtigsten Informationen zusammengestellt sind (z.B. Organigramm, wichtige Arbeitsanweisungen, Reisekostenregelung, Formulare).

Ich war überrascht, wie leicht man die bestehende Design-Vorlage in der Software ändern und dem eigenen Corporate Design anpassen konnte. Aber sehen Sie selbst:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Das Etikett erhält man hier:

Abkürzungsverzeichnis für neue Mitarbeiter

Frau begrüßt

Erinnern Sie sich noch, als Sie neu im Unternehmen angefangen haben? In den ersten Tagen versteht man nicht viel, weil die Kollegen Abkürzungen und Fachbegriffe verwenden, die man noch nicht kennt.

Um es neuen Mitarbeitern einfacher zu machen, empfehle ich Ihnen, ein Abkürzungsverzeichnis zu erstellen. Ebenso können Sie ein kleines Glossar über die gängigen Fachbegriffe zusammenstellen. Diese Übersichten geben Sie dann einfach dem neuen Mitarbeiter am ersten Tag im „Willkommenspaket“.