Warum Sie Tabus brechen sollten

Wenn Sie die Unternehmenskultur verändern wollen, müssen Sie Tabus brechen. Warum, das erfahren Sie hier.


Tabus in Unternehmen

In Unternehmen gibt es oft eine ganze Reihe an Tabus. In den meisten Betrieben dürfen Managementfehler nicht offen angesprochen werden. Entweder wird die ganze Sache stillschweigend im Hintergrund gelöst, oder die ganze Geschichte wird so gedreht, dass der Manager am Ende als der Held da steht, der beherzt eingegriffen ist. Dabei weiß natürlich jeder, dass der Manager selbst erst durch seine Fehlentscheidung dazu beigetragen hat, dass etwas schief gelaufen ist. Es wurde also lediglich der ursprüngliche Zustand wieder hergestellt.

In vielen Unternehmen dürfen die Mitarbeiter nicht die Führung in Frage stellen. Das steht natürlich nicht irgendwo schriftlich. Vielleicht steht in den Führungsleitlinien sogar etwas ganz anderes. Aber jeder weiß, dass Kritik an der Führung nicht erwünscht ist und negative Konsequenzen für den Mitarbeiter hat.

Oft sind auch Gefühle ein Tabu. Diese offen zu zeigen würde von den Kollegen als unangemessen empfunden werden.

 

Tabubrüche

Unabhängig davon, ob die Führungskultur, Unternehmenskultur oder die strategische Ausrichtung des Unternehmens geändert werden soll: Jede strategisch bedeutsame Veränderung enthält mindestens einen Tabubruch. Aber viele Unternehmen tun alles, um genau das zu verhindern.

Dies hat schwerwiegende Folgen für den Veränderungsprozess:

  • Sand im Getriebe
  • Widerstand der Mitarbeiter
  • Ziele werden nicht erreicht
  • Konflikte schwelen
  • Vergiftetes Klima

Das erinnert mich sehr an einen Spruch, den Sie vielleicht auch kennen:

Wasch mich, aber mach mich nicht nass.

Vielleicht hat die Geschäftsführung eingesehen, dass sich etwas ändern muss, damit das Unternehmen weiterhin profitabel am Markt bestehen kann. Aber viele Veränderungen passieren nur auf dem Papier. An die wirklichen Knackpunkte traut sich niemand ran.

Daher heute meine Frage an Sie:

Dieses Thema erläutere ich auch in diesem Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Im nächsten Artikel geht es dann um die Frage, was sich hinter dem Thema „Führen mit Kultur“ verbirgt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.