Einführung in Taskworld

Zu viele Aufgaben und kein Überblick?

Viele meiner Trainingsteilnehmer haben das selbe Problem: zu viele Aufgaben und Termine und keinen Überblick mehr. In meinem Blog habe ich Ihnen bereits viele Tipps gegeben, wie Sie sich selbst besser organisieren und steuern können. Aber die große Herausforderung ist und bleibt das Projektmanagement.

Aufgaben- und Statuslisten in Excel, Aufgaben delegieren mit Outlook oder auch MS-Project. Dies ist alles gute und geeignete Möglichkeiten, ein Projekt erfolgreich zu managen.

Vor kurzer Zeit habe ich Ihnen die kostenlose Internet-Anwendung Trello vorgestellt (zu den Beiträgen hier klicken).

Heute möchte ich das Konkurrenzprodukt vorstellen: Taskworld.

Wie funktioniert Taskworld?

Taskworld ist eine Anwendung im Internet, die Sie 15 Tage kostenlos testen können. Sie finden sie hier: Taskworld

Sie können sich mit Ihrem Google-Konto oder einer Mailadresse anmelden, und können nach wenigen Minuten mit der Planung Ihres ersten Projekts beginnen.

Nach der Anmeldung werden Sie aufgefordert für Ihren Bereich einen Namen zu vergeben. Das kann Ihr Firmenname oder eigener Name sein. Ein Projektname ist an dieser Stelle nicht sinnvoll, da Sie in Ihrem Bereich mehrere Projekte verwalten können. Danach startet eine kurze Einführung, in der Ihnen die wichtigsten Funktionen von Taskworld vorgestellt werden und Sie auch ein paar praktische Aufgaben lösen sollen. Wenn Sie ihr erstes Projekt anlegen, werden Ihnen ein paar Vorschläge zum Aufbau gemacht.

Grundsätzlich ist der Aufbau wie folgt gegliedert: es gibt Boards (für einzelne Projekte), Listen (z.B. Ideen, Aufgaben, erledigt) und Karten (Aufgabe). Bei den Karten haben Sie die Möglichkeit Kommentare hinzuzufügen, Dateien anzuhängen oder Checklisten zu generieren. An dieser Stelle ähneln sich Trello und Taskworld sehr.

Einen ersten Eindruck erhalten Sie in diesem Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.