Monster des Alltags – Die Vernunft

Heute stelle ich Ihnen ein weiteres Monster des Alltags von Christian Moser vor:

Die Vernunft

Dieses Monster würde alle anderen bisher vorgestellten Monster des Alltags arbeitslos machen, wenn man sie nur fragen würde. Daher sehen wir hier nur ein Bild von ihr – fast wie in einer Ahnengalerie und man erzählt sich alte Geschichten von ihr.

Ganz so düster würde ich es aber nicht sehen. Ich denke, dass die Vernunft durchaus im Büroalltag noch eine Rolle spielt. Das Büro ist also noch nicht geschlossen.

Dennoch sollte man sie hin und wieder zu Rate ziehen. Man kann es auch „gesunder Menschenverstand“ nennen. Denn ich habe das Gefühl das der doch manchmal abhanden geht. Beispielsweise werden Projekte und Ideen verfolgt und bis zum Ende auch getrieben, wo man sich zwischendurch mal hätte fragen sollen „macht das hier überhaupt noch Sinn, was wir tun?“. Aber so wird im Zweifel völlig am Kundenwunsch vorbei gearbeitet und nur den eigenen Interessen nachgegangen. Daher ist das Bild der Vernunft ganz hilfreich, damit sich alle ab und zu daran erinnern, sie einmal zu befragen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Sie sind neugierig geworden und wollen noch mehr Monster des Alltags kennenlernen? Hier können Sie das Buch bestellen:

Ihnen gefallen die Monster so gut, dass Sie sie als Postkarte an Kollegen verteilen möchten oder sich selbst immer mal wieder daran erinnern wollen? Hier können Sie das Postkarten-Set bestellen:

Monster des Alltags – Die Rechthaberei

Heute stelle ich Ihnen ein weiteres Monster des Alltags von Christian Moser vor:

Die Rechthaberei

Haben Sie einen Kollegen, der gut zu dieser Beschreibung passt? Der sich gerne verrennt, stur ist und ohne Rücksicht auf Verluste seinen Weg verfolgt? Dann könnten Sie ihm ja einmal dieses Monster des Alltags zeigen.

Vielleicht sieht er dann ein, dass er zu harsch vorgeht. Er könnte dann seine Truppen wieder zurück holen und die Schlacht beenden. Denn so wird er nicht erfolgreich sein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Sie sind neugierig geworden und wollen noch mehr Monster des Alltags kennenlernen? Hier können Sie das Buch bestellen:

Ihnen gefallen die Monster so gut, dass Sie sie als Postkarte an Kollegen verteilen möchten oder sich selbst immer mal wieder daran erinnern wollen? Hier können Sie das Postkarten-Set bestellen:

Monster des Alltags – Der Pfusch

Heute stelle ich Ihnen ein weiteres Monster des Alltags von Christian Moser vor:

Der Pfusch

Was hat dieses Monster mit dem Büroalltag zu tun? Mich hat der Text „Meister des Provisoriums“ und „hält nicht viel von dauerhaften Lösungen“ angesprochen.

Dabei möchte ich deutlich machen, dass ich grundsätzlich nichts gegen Provisorien einzuwenden habe. Häufig ist es besser, eine provisorische Lösung umzusetzen, statt Ewigkeiten an der perfekten Lösung herumzubasteln. Mit einem Provisorium kann man erstmal Erfahrungen sammeln, damit dann die endgültige Lösung noch besser gestaltet wird.

Aber man sollte dabei auch bedenken, dass ein Provisorium nicht ewig hält und die Arbeit ja noch nicht abschließend erledigt ist. Man sollte sich also trotzdem weiterhin mit der dauerhaften Lösung beschäftigen und diese anstreben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Sie sind neugierig geworden und wollen noch mehr Monster des Alltags kennenlernen? Hier können Sie das Buch bestellen:

Ihnen gefallen die Monster so gut, dass Sie sie als Postkarte an Kollegen verteilen möchten oder sich selbst immer mal wieder daran erinnern wollen? Hier können Sie das Postkarten-Set bestellen:

6 Zitate für mehr Effizienz als Heft zum Selberbasteln

Tipps für mehr Effizienz am Arbeitsplatz für die Hosentasche

Ich habe Ihnen sozusagen als nachträgliches Nikolaus-Geschenk ein kleines Heft mit 6 Zitaten für mehr Effizienz am Arbeitsplatz gestaltet.

Dieses Heft können Sie am Ende dieses Artikels herunterladen, ausdrucken und entsprechend falten.

Wie die Seite zu falten ist und wo Sie das Papier einschneiden müssen, erkläre ich in dem Video.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß damit.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Die Seite können Sie hier herunterladen. Einfach auf den folgenden Button klicken, ausdrucken und los geht’s!

Monster des Alltags – Die Wichtigtuerei

Heute stelle ich Ihnen ein weiteres Monster des Alltags von Christian Moser vor:

Die Wichtigtuerei

Wichtigtuer begegnen uns in Projektsitzungen oder entsprechenden Gremien. Hier wird jede Gelegenheit genutzt, die eigenen Wichtigkeit deutlich zu machen und zu präsentieren.

Ein weiterer treffender Spruch fällt mir in diesem Zusammenhang ein, der auf viele Besprechungen zutrifft:

Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.

In diesen Situationen tritt der Wichtigtuer auf, denn natürlich ist schon alles gesagt und diskutiert, aber er wäre ja nicht wichtig, wenn er nicht auch noch etwas dazu beizutragen hätte. Auch wenn dann doch nur nochmal alles wiederholt wird.

Ihn als gute Werbeagentur zu beschreiben, das passt aus meiner Sicht ganz gut.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Sie sind neugierig geworden und wollen noch mehr Monster des Alltags kennenlernen? Hier können Sie das Buch bestellen:

Ihnen gefallen die Monster so gut, dass Sie sie als Postkarte an Kollegen verteilen möchten oder sich selbst immer mal wieder daran erinnern wollen? Hier können Sie das Postkarten-Set bestellen: