Wer ist Meike Kranz?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ich bin Expertin für Büroorganisation. Das wissen Sie wahrscheinlich bereits.

Ich lebe mit meinem Mann und unseren zwei Kindern in Hannover.

Aber was gibt es noch zu mir? Haben Sie Lust, mich ein bisschen mehr kennenzulernen?

Ich habe ein paar Fragen, die man auch aus Vorstellungsgesprächen kennt, an mich selbst gestellt. Die Antworten finden Sie hier und im Video. Wenn Sie weitere Fragen zu mir haben, dann hinterlassen Sie gerne einen Kommentar. Vielleicht kommen so viele Fragen zusammen, dass ich ein weiteres Video machen werde…


Planvoll. Ich habe eigentlich immer einen Plan im Kopf und oft auch einen Plan B oder sogar Plan C.

Ich denke immer spontan, dass ich keine Hobbies habe. Bei Hobbies denke ich immer an so große Dinge, wie „Tennis spielen“. Ich würde die Frage umformulieren: Was machst du zum Ausgleich zu deinem stressigen Leben?

Ich machen eher leise Dinge, die ich oft alleine tue. Das ist meine Rückzugsmöglichkeit. Konkret: Ich puzzle gerne. Als Motiv wähle ich Orte, an denen ich schon einmal war. Da ich vor ein paar Jahren eine Weltreise gemacht habe, sind es nicht die üblichen Motive. Im Moment puzzle ich das Taj Mahal. Ich bastle auch gerne mit Papier oder Holz, male Mandalas aus, liebe Lego und manchmal stricke oder häkle ich etwas z.B. für die Puppen meiner Tochter. Und ich lese gerne englische Krimis auf Englisch. Meine Lieblingsautorin ist Elizabeth George.

Vorbilder habe ich genau genommen nicht. Aber ich mag gerne ungewöhnliche Lebensläufe. In meinem Freundes- und Bekanntenkreis gibt es Menschen, die erst auf der Hauptschule waren und dann eine Ausbildung gemacht haben, später das Abitur nachgeholt haben und dann studiert haben. Das mag ich so an unserem Bildungssystem in Deutschland: Es gibt nicht nur einen Weg, sondern ganz viele Möglichkeiten. Die Entscheidung für eine weiterführende Schule am Ende der 4. Klasse ist keine Entscheidung fürs Leben.

Ich glaube, dass ihr an mir gefällt, dass wir viele verschiedene Themen diskutieren können und dabei auch von einander etwas lernen. Viele verschiedene Sichtweisen sind mir wichtig in diesen Gesprächen.

Aber es nervt sie, dass wenn sie mich fragt, wie es mir geht, ich erstmal von den Kindern und meinem Mann erzähle. Aber das kennt sie schon von mir. Da muss sie dann einfach nochmal fragen.

Wertschätzung. Anerkennung. Lob. Aber ich glaube, das stärkste ist Wertschätzung.

Und wenn man den Menschen die Freiheit gibt, ein Problem zu lösen und nicht einfach die Lösung vorgibt.

Wenn ich meine selbst gesteckten Ziele erreicht habe. Wichtig ist dabei, dass die Ziele von mir selbst definiert wurden und nicht von anderen vorgegeben werden. Es müssen MEINE Ziele sein.

Manche Dinge würden andere als verrückt bezeichnen, ich aber nicht. Das beste Beispiel dafür ist unsere 3-monatige Reise durch Südamerika, die wir mit unseren damals 5 und 2,5 Jahre alten Kindern gemacht haben. Wir haben dabei öffentliche Verkehrsmittel genutzt, sind in der Regel nur 2 Tage an einem Ort geblieben und hatten nur ein 20 kg schweres Gepäckstück für uns alle mit. Viele Eltern aus dem Kindergarten haben gesagt, dass sie es mutig finden und haben gefragt, ob das nicht gefährlich ist. Ich war aber während meiner Weltreise bereits in ungefähr der Hälfte der Orte und wusste daher, was uns erwartet. Und mein Mann spricht fließend Spanisch. Daher waren wir gut gerüstet.

Aus meiner Einschätzung das Verrückteste war ein Flug mit einem kleinen Motorflugzeug, bei dem der Pilot plötzlich gesagt hat, dass ich jetzt das Flugzeug fliegen soll. Ich war also für ein paar Minuten die Pilotin.


Wie würden Sie diese Fragen für sich beantworten? Gelingt es Ihnen, sich selbst in nur einem Wort zu beschreiben?

Weg damit! Einfache Ordnungsregeln

Aufräumen und Aussortieren ist nicht immer einfach. Manchmal tue auch ich mich erstaunlich schwer damit.

Daher habe ich heute einfache Ordnungsregeln zusammengestellt, die mir dabei helfen. Vielleicht ist ja auch für Sie etwas Passendes dabei.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Welche Regel gefällt Ihnen am Besten? Hinterlassen Sie doch einfach einen Kommentar.

A little Weihnachtsgedicht

Geschenke zu Weihnachten

Eigentlich nehmen sich viele von uns jedes Jahr vor, dass Weihnachten mal besinnlich, ruhig und stressfrei ablaufen soll. Der Weihnachtsbaum soll nicht so üppig geschmückt, die weihnachtliche Beleuchtung in den Fenstern reduziert werden, das Weihnachtsessen soll ganz schlicht sein und man schenkt sich ja eigentlich auch gar nichts mehr.

Das es dann doch wieder anders kommt, sehen Sie in diesem Video von extra 3:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Falls Sie noch auf der Suche ein einem Geschenk sind, das wirklich sinnvoll ist, dann stöbern Sie doch mal in meinen Online-Produkten. Vielleicht ist ja etwas geeignetes dabei.

Jahreszeitenbeauftragter der Bahn

Ich selbst fahre häufig mit der Bahn. Manchmal stundenlang quer durch Deutschland zu meinen Kunden. Wenn es im Sommer heiß ist, dann fällt schon mal die Klimaanlage aus, im Winter frieren die Türen zu… Pünktlich sind die Züge selten.

Vor ein paar Jahren habe ich 3 Stunden im Zug kurz vor dem Hamburger Hauptbahnhof gewartet, weil der Stromabnehmer des ICE defekt war. Es ging weder vor, noch zurück. Die Schiebetüren zwischen den Abteilen funktionierten nicht mehr und die Toilettenspülung leider auch nicht. Das Boardrestaurant hatte sowieso geschlossen, aber es wurden Trinkflaschen, Süßigkeiten und zu Beginn auch noch Kaffee verteilt, bis dann alle Vorräte aufgebraucht waren. Mitternacht wurde im Nachbarabteil gesungen, weil ein Fahrgast Geburtstag hatte. Die Stimmung blieb zum Glück die ganze Zeit gut. Wir durften nicht aussteigen und mit dem Bus weiterfahren, weil wir auf einer Brücke standen. Aber dann hat ein Techniker den Stromabnehmer so weit reparieren können, dass wir im Schritttempo in den Hauptbahnhof einfahren konnten.

Durch Zufall habe ich dieses Video von extra 3 über den Jahreszeitenbeauftragten der Bahn gefunden. Viel Spaß dabei:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit dem Kiesel-Prinzip die Woche planen

Die vielen Kleinigkeiten beschäftigen uns den ganzen Tag

Kennen Sie das?

Eigentlich wollten Sie die nächste Sitzung vorbereiten, im Projekt weiterarbeiten und eine Auswertung erstellen. Aber es kam immer etwas dazwischen.

Damit die Aufgaben doch noch fertig werden, bleiben Sie mal wieder länger im Büro…

Mir berichten Teilnehmer meiner Seminare immer wieder von 12-Stunden-Arbeitstagen und einer 50 oder 60 Stunden-Woche.

Aber wie könnte es besser funktionieren?

Das Kiesel-Prinzip

Statt die Tage und Wochen mit den vielen Kleinigkeiten zu füllen und die wichtigen Aufgaben on top zu bearbeiten, sollten Sie Ihre Wochenplanung verbessern.

Dafür nehmen Sie sich idealerweise immer Freitag Nachmittag Zeit und planen die nächste Woche. Reservieren Sie sich Zeit für die Bearbeitung der wirklich wichtigen Aufgaben (siehe Eisenhower-Prinzip) und vereinbaren Termine mit sich selbst. Aber Achtung: Verplanen sie nicht den ganzen Tag, sondern lassen Lücken für Unvorhergesehenes.

So erreichen Sie, dass Sie die wichtigen Aufgaben erledigen und ihnen mehr Bedeutung geben. Wenn dann kurz vor Feierabend eine weniger wichtige Kleinigkeit hinten runter fällt, hat das kaum Konsequenzen für Sie.

Weitere Tipp: Lernen Sie Nein zu sagen. Das hilft Ihnen dabei, Ihre Planung zu verteidigen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Kiesel-Prinzip gemacht?

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.

Horst Schlämmer liest aus der Weihnachtsgeschichte

Ein Klassiker…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

E-Mails im realen Leben

E-Mails gehören zu unserem täglichen Arbeitsleben dazu. Einige erhalten jeden Tag 50 bis 100 Mails pro Tag, Führungskräfte auch noch mehr.

Einige Mails sind Werbung und Spam. Andere privater Natur. Manchmal fragt man sich, warum man in CC steht. Ein anderes Mal wurde vergessen, den Anhang mitzuschicken.

Wie es wäre, wenn die Mails nicht elektronisch im Posteingang landen würden, sondern jedes Mal der Kollege ins Büro kommt, sieht man in diesem Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fakten-Check Weihnachten

Weihnachtsmann, Knecht Ruprecht, das Christkind und der Nikolaus – wer ist eigentlich für was zuständig?

Was gibt es zu Essen an Weihnachten?

Was feiert man an Weihnachten?

Diese Dinge hat Luke Mockridge Kinder gefragt. Die Antworten gibts in diesem Video zu sehen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wer jetzt denkt, dass es doch schade ist, dass kein Kind weiß, warum wir Weihnachten feiern, dem möchte ich die Fragen auf die Arbeit bezogen stellen:

  • Wer ist eigentlich im Betrieb für was zuständig?
  • Wie kann man Mitarbeiter motivieren?
  • Welchen Nutzen haben Ihre Kunden von Ihren Produkten / Dienstleistungen?
  • Warum machen Sie eigentlich, was Sie tun?
  • Welchen Sinn hat Ihre Arbeit?

Eigentlich ja auch ganz einfache Fragen. – Oder?

Wenn Ihnen spontan keine Antworten dazu einfallen, dann wird es Zeit, dass Sie für sich selbst darüber ausführlicher nachdenken und dies auch einmal im Team mit Ihrem Vorgesetzten zusammen tun sollten. Es könnte sein, dass dabei Probleme auf den Tisch kommen und Lösungen erarbeitet werden….

Tückisches Tablet

Stopp – haben Sie vielleicht auch „türkisches Tablett“ gelesen? In diesem Video geht es aber nicht um Essen, sondern um den Kampf mit der Technik. – Kurz und einfach auf den Punkt gebracht. Ich muss jedes Mal schmunzeln.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Welche Technikpannen sind Ihnen schon einmal passiert? Hinterlassen Sie doch einfach einen Kommentar.