6 einfache Antistress-Tipps

Als Erstes möchte ich mich bei Meike bedanken, dass ich hier, an einem eher technisch orientiertem Ort, meine Gedanken und Tipps zum Thema Gesundheit preisgeben darf.

Ihnen möchte ich heute ein paar Tipps geben, wie Sie möglichst stressfrei durch den Tag kommen.

 

 

Mit Freude aufstehen

Klingt schwer, ist es aber nicht! Lassen Sie Ihren Wecker 5 min eher klingeln und planen Sie Ihren Tag schon mal in Gedanken! Dabei finden Sie sicher einen Tagespunkt, auf den Sie sich besonders freuen. Fühlen Sie sich hinein, genießen Sie jetzt schon ein bisschen von dieser Freude, und mit diesem so angenehmen Gefühl der Vorfreude stehen Sie auf und behalten es den ganzen Tag im Gedächtnis, dann fallen viele weniger angenehme Aufgaben viel leichter.

 

Bringen Sie mehr Bewegung in den Tag

Sicher sind nicht alle Ziele zu Fuß zu erreichen. Aber Sie können zum Beispiel Ihr Auto eine Straße weiter weg als sonst parken. Oder wenn Sie mit der Bahn unterwegs sind, steigen Sie eine Haltestelle früher aus und laufen den Rest. Es geht beides nicht? Dann nehmen Sie die Treppe statt des Liftes! Kein Lift da? Dann „erweitern“ Sie Ihre Bürolaufstrecke! Schleppen Sie nicht 4 Ordner auf einmal, sondern gehen Sie zweimal mit je zwei Ordnern! Ich bin mir sicher, Sie finden etwas, was für Sie passt!

 

Mal richtig Durchatmen

Von Babys lernen, heißt atmen lernen. Babys atmen tief in den Bauch. Beim Einatmen wölbt sich der Bauch stark nach außen, beim Ausatmen dagegen wird er flach. Diese Bauchatmung ist viel intensiver und entspannender als die Brustatmung und tut auch uns Erwachsenen sehr gut.

bauchatmung

Eine etwas noch intensivere Atemtechnik ist die sogenannte Ausgleichsatmung. Wie der Name schon sagt, gleicht sie Disbalancen im Körper aus, wirkt super gegen Stress und Verleiht dem Körper wieder mehr Energie.

Ablauf:

Ausgleichsatmung

  • Einatmen durch rechtes Nasenloch, dabei linkes Nasenloch verschließen,
  • gedanklich bis 6 zählen
  • Luft anhalten, dabei beide Nasenlöcher verschließen, bis 3 zählen
  • Ausatmen durch linkes Nasenloch, dabei rechtes Nasenloch verschließen,
  • bis 6 zählen
  • Luft anhalten, dabei wieder beide Nasenlöcher verschließen,
  • bis 3 zählen.
  • Einatmen durch linkes Nasenloch, dabei rechtes Nasenloch verschließen,
  • bis 6 zählen
  • Luft anhalten, dabei wieder beide Nasenlöcher verschließen, bis 3 zählen
  • Ausatmen durch rechtes Nasenloch, dabei linkes Nasenloch verschließen,
  • bis 6 zählen
  • Luft anhalten, dabei beide Nasenlöcher verschließen,
  • bis 3 zählen

Wiederholen Sie diesen Zyklus 4 mal!

 

Achten Sie auf ausgewogene Ernährung

„5 am Tag“ ist das Mindestmaß an Obst und Gemüse in Portionen, 3 Gemüse, 2 Obst.

Dabei entspricht eine Portion einem Stück, z.Bsp. 1 Apfel, 1 Birne, 1 Paprikaschote, bei Beeren 1 Hand voll.

Achten Sie dabei auf gute Qualität und Vielfalt!

Verzichten Sie auf schwere Speisen und zu viel Zucker. Diese machen Sie nur träge und mindern Ihre Konzentration. Nutzen Sie während der Arbeit besser leichte Alternativen!

Essen Sie einmal am Tag eine gesunde Mischkostmahlzeit, möglichst frisch zubereitet!

Genießen Sie diese mit all Ihren Sinnen, denn wer nicht genießt, wird ungenießbar!

Trinken Sie ausreichend (ca. 35ml/ kg Körpergewicht), möglichst ungesüßte Getränke wie Wasser und Tee.

Ich könnte jetzt noch vieles aufführen, aber das wäre genügend Stoff für einen nächsten Beitrag.

 

Lassen Sie den Tag positiv ausklingen

Lassen Sie Ihren Tag nochmal Review passieren und erinnern Sie sich dabei bewusst nur an positive Erlebnisse. Finden Sie 3 positive Erlebnisse des Tages! Sie werden staunen, wie viel Schönes man täglich erlebt. Es ist oft nur unsere Wertigkeit, die wir den Dingen geben. Negative Sachen beschäftigen uns mehr als positive, die nehmen wir einfach nur hin. Schade, deshalb drehen Sie den Spieß jetzt um und konzentrieren Sie sich auf die schönen Erlebnisse. Das kann eine schöne Blume sein, die Sie heute gesehen haben, ein schönes Lied, das Sie gehört haben, etwas Leckeres, das Sie gegessen haben, ein nettes Gespräch, das Sie geführt haben und, und ,und………. Nehmen Sie diese angenehmen Gedanken und Gefühle mit in Ihre Träume und seien Sie  dankbar dafür bevor Sie möglichst vor Mitternacht einschlafen.

 

Machen Sie Ihren persönlichen Körperzufriedenheitstest!

Auf meiner Web-Seite können Sie herausfinden, wie Sie sich in Ihrem Körper fühlen. Es werden die Bereiche Vitalität, Body, Wellbeing und Beauty beleuchtet. Zum Test einfach auf den folgenden Button klicken:

Mehr Informationen


 

Ich hoffe sehr, ich konnte Ihnen mit meinen Tipps helfen, Ihren Alltag stressfreier zu gestalten. Über ein Feedback freue ich mich sehr. Gern können Sie mich aber auch kontaktieren, um noch mehr zu erfahren.

Bis dahin verbleibe ich mit besten Wünschen für eine gesunde, stressfreie Zeit Ihre

Heidi Siegert

Heidi

Zur Autorin:

Mein Name ist Heidi Siegert. Ich bin Kinderkrankenschwester und arbeite als solche nun schon 30 Jahre im stationären Bereich. Aber auch mein Interesse an alternativen Heilmethoden ließ mich nicht los, und ich begann 2005 eine Ausbildung zur Pranaheilerin. 2011 eröffnete ich dann meine eigene kleine Praxis, in der ich, neben meiner Arbeit im Krankenhaus, als Pranaheilerin und Präventionscoach arbeite. Diese Kombination von Schul- und Alternativmedizin lässt uns Großes erreichen. Es bereitet mir große Freude, Menschen auf ihrem Weg zu besserer Gesundheit zu begleiten. Sie erreichen mich am besten unter HeidiSiegert@gmx.de oder über unser Kontaktformular auf www.gesundheitszentrum-bautzen.de

 

Woran erkennt man eine gute Eventagentur?

Im Februar habe ich einige Tipps zur Organisation von Betriebsfeiern veröffentlicht. Dabei habe ich auch empfohlen, eine Eventagentur einzubinden, die gute Ideen und organisatorische Entlastung mitbringt.

Aber woran erkennt man eine gute Eventagentur?

Antworten auf diese Frage gibt Tobias Volland in diesem Gastartikel:


 

friendship, leisure, summer and people concept - group of smiling friends in sunglasses sitting with food on city square

Sie planen ein Event für Ihre Firma, eventuell ein großes Sommerfest oder die jährliche Weihnachtsfeier. Vielleicht steht aber auch Ihre eigene Hochzeit bevor. Da Sie nichts dem Zufall überlassen wollen, soll da der Profi ran, haben Sie sich gedacht. Eine Eventagentur muss her! Dann kann mit Ihrem Events nichts schiefgehen, denn die planen alles von vorne bis hinten. Stimmt! Doch jetzt die große Frage: Woran erkennen Sie eine gute Eventagentur? Eventagenturen gibt es wie Sand am Meer. Es ist „in“ als Eventmanager zu arbeiten und darum schießen diese Agenturen in den vergangenen Jahren wie Pilze aus dem Boden. Nicht leicht, da die Spreu vom Weizen zu trennen.

Die Website der Agentur checken

Den ersten Hinweis gibt Ihnen immer die Website der Eventagentur. Sie ist die digitale Visitenkarte und das wichtigste Aushängeschild. Sie kennen ja das Sprichwort „Der erste Eindruck zählt!“ Und das ist die Wahrheit. Wenn Ihnen die Homepage direkt nicht gefällt und auch nicht überzeugt, dann werden Sie mit dieser Agentur auch auf den zweiten Blick nicht warm werden. Für die Beurteilung der Seite müssen Sie gar kein Profi sein. Sie klicken sich einfach durch und lassen die Seite auf sich wirken.

Gibt es gute Referenzen?

Informieren Sie sich über die Referenzprojekte der Agentur. Dabei kommt es nicht auf das Abbilden von Logos namhafter Firmen an. Das ist nur Augenwischerei. Schauen Sie, ob man erfährt, welche Events die Agentur tatsächlich bei den Firmen organisiert hat und welche Bewertung diese Firmen abgegeben haben. Viele Agenturen veröffentlichen Kundenmeinungen und die sind wirklich interessant. Am Ende sollten Sie das Gefühl haben, dass diese Agentur Ihr Event „wuppen“ kann.

Groß oder klein?

Auf die Größe kommt es an! Das bedeutet aber nicht, je größer desto besser. Die Frage ist, passt die Größe der Agentur zur Größe meines Unternehmens? Ist die Agentur zu groß, wird mein Event dort eventuell nicht ernst genommen. Andererseits sollten Sie auch nicht den Eindruck haben, dass Ihr Auftrag eine Nummer zu groß für die Agentur sein könnte.

Sind wir uns sympathisch?

Am Ende des Tages kommt es dann natürlich darauf an, dass die Chemie stimmt. Wenn Sie aufgrund Ihrer vorangegangenen Recherchen einen guten Eindruck von der Agentur haben, vereinbaren Sie einen Termin. Der persönliche Kontakt kann durch nichts ersetzt werden und wird Ihnen die letzte Gewissheit geben, die Sie für Ihre Entscheidung benötigen. Sind wir uns sympathisch? Werde ich ernst genommen? Ist das Treffen effektiv verlaufen?

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihrem nächsten Event!

 tobias-volland-foto_256x256

Über den Autor: Tobias Volland, Geschäftsführer von Highlight Eventoffice

Tobias Volland ist Hannoveraner mit Leib und Seele. Er kennt die Stadt und ihre Gastronomieszene wie seine eigenen Westentasche. Nach dem Abitur beginnt er sein Jura Studium. Bei einigen Seminaren glänzt er durch Abwesenheit, denn er ist lieber als DJ im Einsatz. Und als Hans-Dampf-in-allen-Gassen. Das zweite Staatsexamen lässt er dann auch sausen und gründet stattdessen 2003 seine eigene Agentur – Highlight Eventoffice. Praktischerweise direkt in seinem Wohnzimmer, denn an eine Trennung zwischen Privatleben und Job ist nun nicht mehr zu denken. Tobias Volland führt seine neue kleine Agentur mit einer großen Portion Optimismus, Mut, scheinbar unerschöpflichem Ideenreichtum und mit der Unterstützung einer Handvoll Freunde. Zwischen dem privaten und dem beruflichen Tobias gibt es keinen Unterschied. Er liebt, was er tut und hat seine Begeisterung für gutes Essen, angesagte Musik und neueste Sound-Techniken zum Beruf gemacht. Wenn er aber doch mal ganz privat ist, dann findet mal ihn mit seinem Sohn Tristan auf dem Fußballpatz. Jede Veranstaltung wird von Tobias Volland persönlich und mit viel Leidenschaft geplant, umgesetzt und betreut.

www.highlight-eventoffice.de

Etikettendruck

Dies ist der letzte Teil des Produkttests. Der Ausdruck der Etiketten hat bei mir nicht so gut funktioniert – es gab Schwierigkeiten bei einem großen blauen Feld, das dann streifig war. Aber das kann durchaus an meinem Drucker liegen.

Der Etikettdruck

Die Software von Avery Zweckform generiert zum Schluss eine PDF-Datei, die dann ausgedruckt wird.

Was mir besonders gut gefallen hat, ist die Möglichkeit genau festzulegen, welches Etikett von dem Bogen ich nun drucken will. Man erstellt also nicht erst mit Hilfe einer Tabelle in Word alle Etikettvorlagen für den gesamten Bogen und muss dann die nicht benötigten Teile löschen. Stattdessen klickt man genau die Etiketten an, die man drucken will. Das ist sehr komfortabel und geht viel schneller.

Wer, z.B. für Produktschilder eine hohe Druckqualität benötigt, dies aber mit dem eigenen Drucker nicht realisieren kann, kann auch den Druckservice von Avery Zweckform nutzen. Das ist zwar etwas teurer, aber das Ergebnis ist viel besser.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Etikettenvorlage verwenden

Hand Using a Computer Mouse

 

Im Rahmen des Produkttests habe ich auch die Software von Avery Zweckform für die Gestaltung von Etiketten geprüft.

Nachdem ich nun, wie in den beiden letzten Videos gezeigt, Vorlagen auf meinem Rechner gespeichert habe, wollte ich testen, ob ich diese Vorlage später wieder gut aufrufen und verwenden kann.

 

 

 

 

Etikett-Vorlage

Wie zu erwarten war, kann man sehr einfach eine gespeicherte Vorlage in der Software von Avery Zweckform öffnen, anpassen und drucken. Wenn Sie also verschiedene Vorlagen im Corporate Design erstellt haben, sollten Sie diese so auf dem Laufwerk speichern, dass alle Kollegen bzw. Projektmitglieder darauf zugreifen und diese nutzen können. Das spart Zeit und sorgt für ein einheitliches Erscheinungsbild.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Etikett ganz einfach gestalten

Willkommenspaket

Als Produkttester habe ich von Avery Zweckform  ein etwas größeres Adressetikett zugeschickt bekommen.

Auch hier habe ich mich gefragt „Was soll ich damit?“. Ich hatte ehrlich gesagt keine Idee, warum ich ein so großes Adressetikett einsetzen sollte.

Aber da haben mir die Design-Vorschläge geholfen.

Etiketten einmal anders nutzen

Wenn ich diese Etiketten sehe, assoziiere ich damit immer „Adressetikett“. Auf die Idee, diese Etiketten für ganz andere Zwecke zu verwenden war ich bisher nicht gekommen. (manchmal ist man so „blind“…)

Bei den Design-Vorschlägen gab es die Idee, so ein Etikett vorne auf einen Ordnerdeckel zu kleben, um damit den Ordner individuell zu beschriften. Dies kann man für eine Kundenmappe (die individuelle Gestaltung macht bestimmt Eindruck!), Projektmappe oder auch Schulungsunterlagen verwenden. Im Video gestalte ich das Etikett für ein Willkommenspaket. Also einen Ordner, dem man neuen Mitarbeitern am ersten Tag geben kann und wo die wichtigsten Informationen zusammengestellt sind (z.B. Organigramm, wichtige Arbeitsanweisungen, Reisekostenregelung, Formulare).

Ich war überrascht, wie leicht man die bestehende Design-Vorlage in der Software ändern und dem eigenen Corporate Design anpassen konnte. Aber sehen Sie selbst:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Das Etikett erhält man hier:

Gestaltung eines Inhaltsverzeichnisses

Inhaltsverzeichnis

 

Als Produkttester habe ich von Avery Zweckform auch ein DIN A4 großes Etikett zugeschickt bekommen.

Im ersten Moment habe ich mich gefragt „Was soll ich damit?“. Ich hatte ehrlich gesagt keine Idee, wie ich so ein großes Etikett sinnvoll für mich einsetzen könnte.

Aber da haben mir die Design-Vorschläge geholfen.

Dort wurde dieses Inhaltsverzeichnis angezeigt. Bisher habe ich immer eine Tabelle in Word erstellt und dieses Blatt in eine Prospekthülle gesteckt, die ich zu Beginn des Ordners abgelegt habe. So konnte ich handschriftlich das Inhaltsverzeichnis ausfüllen und das Blatt war durch die Hülle geschützt. Dies ist einfach umsetzbar und preiswert.

Besonders toll sieht es aber nicht aus.

 

Etikett als Inhaltsverzeichnis

Sehr gut gefallen hat mir die Idee, auf dieses große Etikett ein Inhaltsverzeichnis zu drucken. Das kann man dann auf die Innenseite des Ordnerdeckels kleben. Die Einträge werden auch handschriftlich vorgenommen, oder bei einem Schulungsordner auf das Etikett gedruckt.

Das sieht natürlich viel eleganter und professioneller aus.

Die Vorlage kann in der Software von Avery Zweckform ganz einfach dem eigenen Corporate Design angepasst und für die spätere Nutzung abgespeichert werden.

Wie das funktioniert erkläre ich in diesem Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Erhältlich ist dieses Etikett hier: