Monster des Alltags – Die Umstände

Und noch ein weiteres „Monster des Alltags“ von Christian Moser. Dieses Mal geht es um die Umstände.

Die Umstände

Die Umstände sind toll. Man kann sich auf sie verlassen. Egal, was passiert, diese kleinen Dienstleistungs-Monster übernehmen bereitwillig die Verantwortung. Das ist praktisch. So muss niemand etwas ändern.

Passiert Ihnen das auch immer mal wieder? Es ist etwas nicht so gut gelaufen, ein Projekt oder ein Kunde ist unzufrieden, schieben Sie die Schuld dann auch gerne auf die Umstände?

Das schlechte Wetter hat dazu geführt, dass das dringend benötigte Material nicht rechtzeitig angeliefert werden konnte. – Oder haben Sie vielleicht doch etwas zu spät bestellt?

Die Maschinen in dieser einen Produktionslinie sind schon alt, aber es fehlt ja an Geld, neue zu kaufen. – Oder hätten Sie regelmäßiger die Wartung durchführen müssen?

Die neu eingeführte Software läuft nicht stabil, sodass nun weitere Kosten für externe Programmierer entstehen. – Oder hätten Sie länger die Software testen müssen? Die Zeit, die Sie durch die wenigen Tests gespart haben, kommen Ihnen nun teuer zu stehen…

Statt immer die Umstände zu bemühen, wäre es besser, die Ursachen zu analysieren und etwas zu ändern. Das ist zwar unangenehmer und Sie retten dabei nicht Ihren Kopf. Aber es ist konstruktiver, aus Fehlern zu lernen, statt sie von sich zu weisen…

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Sie sind neugierig geworden und wollen noch mehr Monster des Alltags kennenlernen? Hier können Sie das Buch bestellen:

Ihnen gefallen die Monster so gut, dass Sie sie als Postkarte an Kollegen verteilen möchten oder sich selbst immer mal wieder daran erinnern wollen? Hier können Sie das Postkarten-Set bestellen:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.