Monster des Alltags – Das Pflichtbewusstsein

Ich stelle Ihnen ein weiteres „Monster des Alltags“ von Christian Moser vor:

Das Pflichtbewusstsein

Ich persönlich finde dieses Monster sehr schön gezeichnet. Es ist fast menschlich.

Das Pflichtbewusstsein hat ganz klar seine Vorteile. Wenn man mit Kollegen zusammenarbeitet, die dieses Monster in sich tragen, dann kommt man gut voran.

Aber es führt auch dazu, dass immer erst alles fertig gemacht werden muss, bevor man Feierabend machen kann. Und darin besteht die Gefahr. Wann sind Sie denn fertig? Genau genommen nie. Es gibt immer etwas zu tun. Selbst wenn Sie alle Mails und Aufgaben bearbeitet haben, die Ablage erledigt ist, alle Termine eingehalten wurden. Wenn Sie nur noch mal schnell zum Kopierer gehen und an Ihren Arbeitsplatz zurückkehren, haben Sie schon wieder 5 neue Mails erhalten. Irgendwann müssen Sie einfach den Absprung schaffen und den PC ausschalten, die Aufgaben auf den nächsten Tag verschieben und guten Gewissens nach Hause gehen. Vielleicht hilft es Ihnen, wenn Sie sich abends noch einmal den Tag vor Augen führen und sich bewusst machen, wie viel Sie bereits geschafft haben.

Wer sich hier wiedererkennt, dem hilft dieses Bild vielleicht zu erkennen, dass das Leben nicht nur aus Arbeit besteht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Sie sind neugierig geworden und wollen noch mehr Monster des Alltags kennenlernen? Hier können Sie das Buch bestellen:

Ihnen gefallen die Monster so gut, dass Sie sie als Postkarte an Kollegen verteilen möchten oder sich selbst immer mal wieder daran erinnern wollen? Hier können Sie das Postkarten-Set bestellen:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.