Aufschieberitis

Frau am Schreibtisch verzweifelt

Kennen Sie das auch? Statt an einem wichtigen Projekt weiterzuarbeiten, beantworten Sie lieber erstmal unwichtige Mails. Statt eine umfangreiche Auftragsbestätigung zu schreiben, machen Sie erstmal Ihre Ablage.

Aufschieber sind nicht einfach faul, vielmehr haben Sie Mühe, die Prioritäten richtig zu setzen. Es werden erstmal unwichtigere Dinge erledigt, statt die wichtigen Aufgaben anzufangen. Denn das verschafft ein schnelles Erfolgserlebnis.

Aufschieberitis hat verschiedene Ursachen. Eine davon ist Perfektionismus. Betroffene verschieben die Aufgaben immer wieder, aus Angst, den hohen Ansprüchen nicht genügen zu können.

Ein anderer Grund fürs Aufschieben ist die Aufgabe selbst, die keinen Spaß macht, oder die Annahme, nur unter Druck wirklich gute Arbeit abliefern zu können. Dabei ist das meistens eine Art Selbstbetrug: wenn das Resultat nicht gut genug ist, dann hat man die Ausrede, zu spät angefangen zu haben.

Was Sie gegen Aufschieberitis tun können, erfahren Sie im nächsten Artikel.