Warum Sie Ihre Schreibtischunterlage aufräumen sollten

Heute geht es Ihrer Schreibtischunterlage „an den Kragen“. Haben Sie sich schon mal kritisch angesehen, wie ordentlich so eine Schreibtischunterlage aussieht?

Blicken Sie doch mal mit 2-3 Metern Abstand auf Ihren Schreibtisch. Welchen Eindruck macht Ihre Schreibtischunterlage auf Sie?

Meine Erfahrung ist: keinen guten. Wenn es sich um einen großen Papierblock handelt, dann ist sie meistens vollgekritzelt. Aber es liegen auch unter der Unterlage einige Zettel, die wahrscheinlich völlig veraltet sind. Auch bei Kunststoff-Schreibtischunterlagen finde ich häufig eine ungeordnete Vielzahl an Zetteln, die häufig veraltet sind. Teilweise liegen die Zettel bereits so lange an ihrem Ort, dass sie schon an der durchsichtigen Hülle kleben und dort ihre Tinten-Spuren hinterlassen.

Daher meine Empfehlung an Sie: räumen Sie Ihre Schreibtischunterlage auf.

Es dauert nur ein paar Minuten, aber der Eindruck verbessert sich sofort.

Und danach werfen Sie die Schreibtischunterlage am Besten weg! Ja, Sie haben richtig gelesen.

Es gibt bessere Möglichkeiten, mit den Zetteln umzugehen und auch für schnelle Telefonnotizen gibt es andere Lösungen. So wird die Schreibtischplatte wieder frei und kann auch viel besser gereinigt werden.

Mehr dazu in diesem Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden